Österlenleden: Borrby strandbad - Simrishamn

Datum: Samstag 1 nov 2014 - Sonntag 31 Dez 2017 Karte anzeigen

Skåneleden 4/12. Auf Pfaden und kleinen Wegen geht die Reise durch eine bezaubernde und abwechslungsreiche Landschaft. Beweidete Strandwiesen, faszinierende Felsflächen und pittoreske Fischerdörfer wechseln sich ab.

Natur
Die vierte Etappe verläuft auf leicht zu begehenden Pfaden über beweidete Strandwiesen und auf schmalen Küstenwegen an Sommerhäusern und Badestränden vorbei.
Auf der Etappe können Sie sich mehrere Millionen Jahre in die Vergangenheit zurückversetzen. Bei Gislövshammar finden Sie am Rand des Wassers versteinerte Überreste ausgestorbener Kopffüßer und südlich von Nabben schwarze Klumpen, die auf urzeitliche Algen zurückgehen. Bei Brantevik gibt es 570 Millionen Jahre alte versteinerte Furchen von Wellen zu entdecken und im Hafen einen Stein mit reichlichen, allerdings unerklärlichen Spuren.
Auf der offenen Grasheide entlang des Küstenstreifens bei Norrekås gedeiht eine reiche Flora. Halten Sie Ausschau nach sonnenliebenden Raritäten wie Sand-Strohblume und Sand-Nelke. Nördlich von Skillinge ist die bezaubernde Landschaft geprägt von alten Weiden, Gehölzen und Felsflächen, die zum Strandrand hin abfallen. Im Frühling und Herbst kann man hier gut den Zug der Seevögel beobachten. Südlich von Brantevik liegt der einzige schwedische Wuchsort des Mooses Desmatodon randii.
Kulturgeschichte
Ein paar Kilometer vom Weg entfernt steht die am besten erhaltenen Mittelalterburg Nordeuropas: Glimmingehus. Das Gebäude ist über 500 Jahre alt und in besonders gutem Zustand, weil es mehrere Hundert Jahre als Lager für das Herrenhaus Glimminge diente.
Das Fischen war die wichtigste Erwerbsquelle der Menschen dieser Region, und früher gab es an der ganzen Küste einfache Fischereiplätze. Viele dieser Plätze entwickelten sich zu den Fischerdörfern, die Sie heute antreffen. In den meisten Orten können Sie im Hafen umherschlendern. Doch in Örnahusen gibt es nur mit Steinen verstärkte Rinnen, wo man mit den Booten anlegen und diese festmachen konnte.
Andere kulturhistorische Spuren auf der Etappe sind Überreste eines Steinbruchs für Mühlensteine bei Gislövshammar und von Bergbautätigkeiten etwas weiter im Norden sowie Felsritzungen direkt südlich von Simrishamn.
Beachten Sie bei Ihrem Gang durch Simrishamn die für die Stadt typischen Doppeltüren und weiß gekalkten Dachfugen.

Show more

Gelegenheiten

Datum    
18 Dez
Montag 18 dez 2017
19 Dez
Dienstag 19 dez 2017
20 Dez
Mittwoch 20 dez 2017
21 Dez
Donnerstag 21 dez 2017