Sydostleden – nationaler Radwanderweg

Adresse: Simrisham Datum: Samstag 18 jun 2016 - Samstag 13 Okt 2018 Karte anzeigen

Adresse: Simrisham

Der Sydostleden ist ein 260 Kilometer langer und nahezu autofreier Radwanderweg zwischen Växjö in Småland und Simrishamn in Skåne. Diese Strecke lässt sich natürlich auch in kürzere Tagesetappen aufteilen. Der Fahrradweg wird am 17. Juni 2016 eingeweiht und bietet neben fantastischer Natur auch interessante kulturelle Attraktionen. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Landschaft auf kurzen Abstechern entlang der kurvigen Landstraßen und Wege.

Beschreibung der Streckenabschnitte und Ortschaften

Brösarp:
Brösarp ist das nördliche Tor zur Region Österlen. Nehmen Sie sich gerne Zeit und planen Sie einen Tag extra ein, denn in diesem kleinen Dorf gibt es viel zu entdecken. Das Café Smulan mit seiner eigenen Bäckerei ist seit den 1950er Jahren ein beliebter Treffpunkt. Musik zum Kaffee? Werfen Sie eine Münze in die Jukebox des Cafés und genießen Sie einen alten Klassiker. In Brösarps Gästgifveri & Spa wird skånische Tradition gelebt: Der Gasthof wird seit dem 17. Jahrhundert betrieben und ist u.a. bekannt für seinen skånischen Eierkuchen mit gebratenem Speck. Die Kunsthalle in Brösarp (Brösarps konsthall) zeigt Werke von Künstlern mit Verbindung zu Österlen und Skåne. Die Skånische Museumseisenbahn bietet ein fantastisches Nostalgieerlebnis: Eine Zeitreise im Dampfzug auf der über 100 Jahre alten Eisenbahnlinie zwischen Brösarp und S:t Olof.

Brösarp-Andrarum-Vitaby:
Die Hügel von Brösarp (Brösarps Backar) sind ein landschaftliches Erlebnis, wie man es in Schweden kein zweites Mal findet. Eine kleine Wanderung ist bei einem Besuch dieser Gegend deshalb ein absolutes Muss. Brösarps Backar sind ein Teil des Verkeåns Naturreservats mit verschiedenen Wanderwegen, unter anderem dem sogenannten Backaleden. Will man die Natur auf dem Pferderücken erkunden, kann man Reittouren im Stall Torparebron buchen. Ravlunda ist eines der kleinen Dörfer in der Nähe von Brösarps Backar, an dem der Sydostleden vorbeiführt. Als Carl von Linné auf seiner Reise durch Skåne nach Ravlunda kam, war er von der Natur überwältigt und befand, dass es im ganzen Land nichts Schöneres geben konnte. Bei Ravlunda Cykel kann man Fahrräder mieten oder geführte Mountainbike-Touren buchen (Buchung nur im Voraus). Von Ravlunda aus ist es nicht weit nach Haväng und zum Meer, wo der Fluss Verkeån die Ostsee erreicht und den Sandstrand teilt. Hier wachsen Sandthymian und Sandnelken und man hat gute Chancen, Bernstein zu finden.

Vitaby-Kivik:
Hoch über der Ostsee und mit fantastischer Aussicht liegt die Kirche Vitaby kyrka. Der Ort Vitaby besteht nur aus ein paar wenigen Häusern und liegt idyllisch zwischen Feldern, Wiesen und Wäldern.
Kivik ist ein altes Fischerdorf und war in der Vergangenheit ein bedeutender Standort für schwedische Reedereien. Das Leben zu Land und zu Wasser, damals wie heute, schildert das Heimatmuseum Museum & Arkiv på Kivik. Kiviksgraven ist eine mächtige Grabanlage aus der Bronzezeit. Mit einem Durchmesser von 75 Metern ist es die größte Anlage dieser Epoche in Schweden und die 3500 Jahre alten Grabkammern sind mit geheimnisvollen Felszeichnungen geschmückt.

Kivik-Simrishamn:
Kivik ist einer der bekanntesten Orte in der Region Österlen, vor allem aufgrund des jährlich stattfindenden Apfelfestivals (Äppelmarknaden) im September und dem großen Marktfestival Kiviks Marknad im Juli. Traditionelle Fachwerkhäuser und moderne Villen prägen heute das Ortsbild und Besucher finden auch ein vielfältiges Angebot an Unterkünften, Restaurants und Cafés. Im Hafen steht eine Statue des bekannten skånischen Schriftstellers Fritiof Nilsson Piraten, dessen Erzählungen sich oft in Kivik zutragen. Hier liegt auch das beliebte Fischrestaurant Buhres på Kivik und das Delikatessengeschäft Havängsbodarna, das neben Obst und Gemüse auch Lammfleisch und Lammwolle verkauft. Kiviks Musterei ist ein Erlebnis für alle Sinne mit Café, Restaurant, Verkostung im Fabrikverkauf und dem Informationszentrum Äpplets Hus. Das nördlich von Kivik gelegene Fischerdorf Vitemölla erreicht man über einen Weg entlang des Strandes. In südlicher Richtung liegt der Nationalpark Stenshuvud: Ein Marsch auf den gleichnamigen Berg wird mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Der Weg ins rund 18 Kilometer entfernte Simrishamn führt vorbei an Apfelhainen, Künstlerateliers, Hofläden, Cafés, Restaurants – und fantastischen Gärten: Darunter der im englischen Stil angelegte Engelska Trädgården bei Svabesholms Kungsgård und zum anderen der Garten der Ökopioniere Gustav und Marie Mandelmann. Früchte, Beeren und Gemüse aus eigenem Anbau stehen auch zum Verkauf bei Gröna Butiken på Orelund. Beliebtes Ausflugsziel für Kunstinteressierte ist die Tjörnedala Kunsthalle in Baskemölla. Hier findet u.a. die Gemeinschaftsausstellung der jährlich veranstalteten Kunstrunde statt (Konstrunda).

Simrishamn:
In den Kopfsteinpflastergassen der idyllischen Kleinstadt Simrishamn liegen viele der pastellfarbenen Häuschen mit ihren geschnitzten Holztüren, die für die Region Österlen so typisch sind. Üppige Gärten lassen sich hinter den hohen Holzzäunen erahnen. Apotekarns Trädgård ist eine solch grüne Oase, die für jedermann zugänglich ist. Den mediterranen Garten im Innenhof erreicht man über das dazugehörige Café oder die Einrichtungsboutique. In Simrishamn liegt auch Nordeuropas größter Weinproduzent, Nordic Sea Winery, wo Besucher bei einer geführten Besichtigung den gesamten Produktionsprozess verfolgen können. Einen Besuch wert sind vor allem auch Österlens Museum mit Ausstellungen zur Geschichte der Region sowie das Oldtimer-Museum Autoseum. Und wer nach einer Shoppingtour durch die kleinen Läden im Zentrum dringend eine Stärkung benötigt, findet unter den vielen Cafés und Restaurants sicher etwas nach Geschmack.

Show more

Gelegenheiten

Datum    
21 Nov
Dienstag 21 nov 2017
22 Nov
Mittwoch 22 nov 2017
23 Nov
Donnerstag 23 nov 2017
24 Nov
Freitag 24 nov 2017

Über diese Aktivität